The Pharaonic Village Kairo


Nahe der ägyptischen Hauptstadt Kairo können Ägyptenreisende Pharaonic Village besuchen und dort einen interessanten Einblick in den historischen Werdegang des Landes erleben. Pharaonic Village bietet auf 150.000 Quadratmetern zahlreiche Nachbildungen der Bauwerke, die einst in Ägypten standen. In einer Art Disneylandpark erfahren hier auch die kleinen Gäste auf anschauliche Weise Geschichtliches der letzten 3000 Jahre. Mitarbeiter des sehenswerten Parks stellen Alltagsszenen nach und zeigen wie einst ihre Vorfahren mit Werkzeugen und Ackergeräten umgegangen sind.

Attraktionen

Im Pharaonic Village darf natürlich auch der aus dem alten Ägypten stammende Pharao Tutenchamun nicht fehlen. Der Besuch seiner Grabstätte stellt das Highlight des Parks dar. In sehr genauer Nachbildung ist das Pharaograb aus dem Tal der Könige, das sich als weitgehend ungeplünderte Grab weltweit bekannt machte, dargestellt. Doch nicht nur altägyptische Geschichten werden gezeigt. Neuerdings ist die gesamte Ausstellung des ägyptischen Lebens auch durch neuere Zeitabschnitte ergänzt worden. So sind auch interessante Informationen zu Gamal Abd el Nasser zu entdecken, der als Reformer zur Unabhängigkeit Ägyptens beitrug. Verschiedene Museen sind ebenfalls zu besichtigen. So zum Beispiel eines, das sich mit dem Islam beschäftigt.

Geschichte hautnah

Wer Pharaonic Village besucht, findet den Nil, denn der Park liegt auf Josephs Island in Giza. Besucher haben die Möglichkeit, verschiedene Führungen durch den Geschichtspark zu unternehmen. Diese Touren führen die Besucher mit einem Boot an verschiedenen Götterstatuen, die die zwölf bedeutendsten Götter Ägyptens darstellen, vorbei. Auf diesem Kanal, der die ägyptische Mythologie vermittelt, sind die Statuen malerisch zwischen Papyrus, Feigenbäumen und Granatapfelbäumen in Szene gesetzt sind, in denen sich zahlreiche Vögel ihres Lebens erfreuen. Daraufhin folgen Alltagsszenen, die das Leben der alten Ägypter präsentieren. Von einem Tonband sind Fakten, Daten und Geschichten dazu zu erfahren. Auch die kleineren Besucher können dadurch die Geschichte sehr gut erfassen.

Natürlich gibt es in Pharaonic Village auch Cafeterien, in denen sich die Besucher stärken können. Sie sind auf einer Insel zu finden, auf der auch verschiedene Souvenirs zu kaufen sind. Wer Ägypten und Kairo zum ersten Mal besucht, sollte sich diese lebendige Darstellung nicht entgehen lassen. Jeder Taxifahrer in Kairo kennt sicherlich den Weg zu dem Freilichtmuseum. Der Preis sollte dennoch schon vor der Fahrt ausgehandelt werden.