Geografie Ägypten


Ägypten GeografieÄgypten, das Land der Tradition und der vielen historischen Sehenswürdigkeiten liegt im Nordosten von Afrika. Jedoch liegt die ägyptische
Sinai-Halbinsel auf dem asiatischen Kontinent. Das gesamte Gebiet des Landes liegt auf einer Fläche von über einer Million Quadratkilometern. Ägypten grenzt an die Länder Libyen, Sudan, Israel und an den Gaza-Streifen. Im Norden trifft das Landgebiet von Ägypten an das Mittelmeer und im Osten an das Rote Meer.

Die Bevölkerung

Etwa 97 Prozent der gesamten Bevölkerung sind Ägypter. Daneben gibt es in dem Land noch einige kleinere Bevölkerungsgruppen wie die Nubier im Süden von Ägypten oder auch die Nomaden, welche in den Wüsten am Nil leben. Im Norden des Landes sind auch einige Türken, Griechen, Italiener und Briten heimisch. Um das Land bei einem Urlaub zu besuchen, müssen die landesspezifischen Einreisebestimmungen beachtet werden, welche zum Beispiel eine Visumspflicht für deutsche Touristen vorsehen.

Die Hauptstadt Kairo

Die Hauptstadt ist die Stadt Kairo. Diese ist zugleich die größte Stadt des Landes und der gesamten Arabischen Welt. So gilt diese Metropole als das wirtschaftliche, kulturelle und auch politische Zentrum. Diese Metropole liegt im Nordosten von Ägypten auf einer Fläche von 214 Quadratkilometern. Die Metropolregion Kairos umfasst hingegen ein Gebiet von rund 5.360 Quadratkilometern. In Kairo lebt etwa ein Drittel der gesamten Bevölkerung von Ägypten.

Flüsse und Seen

Durch das Land fließt von Norden nach Süden der rund 1.550 Kilometer lange Nil. Ein Fluss, welcher über das Nildelta im Mittelmeer mündet. Neben dem Niltal lässt sich Ägypten in sechs weitere Landesabschnitte einteilen. Dazu zählt die Deltalandschaft, die Lybische Wüste, die Arabische Wüste, die Sanai-Halbinsel, die Mittelmeerküste und die Küste des Roten Meeres. In den meisten Teilen herrscht ein subtropisches Klima, mit heißen und trockenen Sommern.

Zeit und Temperatur

Die Zeitzone von Ägypten liegt bei einer Abweichung von einer Stunde zur MESZ. Die Sommerzeit beginnt im April/Mai und endet im September/Oktober. Die Temperaturen erreichen in den Sommermonaten bis zu 41 Grad. Trotz der hohen Temperaturen ist ein Urlaub in Ägypten das ganze Jahr über möglich, da in dem Land eine niedrige Luftfeuchtigkeit vorherrscht. An der Küstenregion des Mittelmeeres und der Region des Niltales ist das Klima hingegen eher mediterran. Durch dieses angenehme Klima ist ein Badeurlaub an der Küste des Mittelmeeres selbst im Oktober bis in den November hinein noch möglich.