Klima Ägypten


Klimadiagramm Ägypten

Temp. Ø (°C)Regen (mm)
Jan13,34
Feb14,75
Mär17,53
Apr21,11
Mai25,01
Jun27,50
Jul28,30
Aug28,30
Sep26,10
Okt24,11
Nov20,01
Dez15,08

Temperaturen (Min/Max) nach Regionen

KairoAlexandriaLuxorAssuanHurghadaMersa MatruhSharm El-Sheikh
Januar8/20°C9/18°C5/23°C10/24°C10/21°C8/18°C9/21°C
Februar9/22°C10/20°C7/26°C11/26°C10/21°C10/19°C10/22°C
März11/25°C12/22°C10/30°C14/31°C12/23°C12/21°C13/25°C
April14/29°C15/25°C15/35°C18/36°C16/26°C14/24°C17/29°C
Mai17/33°C18/27°C21/40°C23/40°C21/30°C17/27°C21/34°C
Juni20/35°C22/29°C20/40°C25/42°C24/31°C20/28°C24/34°C
Juli22/36°C23/31°C23/40°C26/42°C25/33°C21/29°C25/34°C
August22/35°C22/30°C23/40°C26/42°C25/33°C20/28°C26/35°C
September20/33°C20/28°C22/39°C24/40°C23/31°C18/27°C23/32°C
Oktober18/31°C17/26°C18/37°C21/37°C20/28°C15/25°C20/31°C
November14/26°C13/22°C12/31°C16/31°C16/26°C12/21°C16/27°C
Dezember10/21°C10/17°C7/25°C12/26°C12/22°C10/20°C12/23°C

Klima und Klimazonen in Ägypten

Ägypten Klima Das beliebte Reiseland Ägypten wird von verschiedenen Klimazonen beherrscht. Den größten Teil des Landes macht das subtropische Trockenklima aus. Das heißt die Niederschläge in diesem Gürtel sind sowohl im Sommer als auch im Winter sehr gering. Die jahreszeitlichen Schwankungen der Temperaturunterschiede hingegen ist bei diesem Klima sehr hoch. Spitzenwerte der Temperaturen über 40 Grad Celsius sind keine Seltenheit am Mittag, die Nacht hingegen ist mit kühlen 5 Grad Celsius sehr kalt.

Ausnahmen in Ägypten sind die Regionen des Nildeltas und der Mittelmeerküste von Ägypten. Hier wird das Klima hauptsächlich von einem mediterranen Einfluss bestimmt. Die Urlaubsregionen am Roten Meer werden ebenfalls von einem feucht heißen Klima geprägt.

Die Wüstengebiete und das Nildelta

In den Wüstengebieten und im Nildelta erreichen die Niederschlagsmengen im Winter zwischen 100 und 200 Millimeter. Im Süden hingegen regnet es oft weniger als 10 Millimeter. Der entscheidende Klimafaktor in Ägypten ist die Sahara. Es ist überwiegend heiß und trocken. Der oftmals wolkenlose Himmel lässt die Sonne auf den Planeten stechen. Einzig die Mittelmeerküste von Ägypten verzeichnet durch das Meer in den Wintermonaten, Dezember und Januar, etwas Regen. Die zahlreichen gut erhaltenen Ausgrabungsstücke, Mumien und Relikten konnten nur dank dieses trockenen Klimas so gut erhalten bleiben.

Die Durchschnittswerte der Mitteltemperaturen im Januar liegen bei 20 Grad Celsius im nördlichen Teil des Landes, z.B. in Kairo oder in Port Said, bzw. 24 Grad Celsius im südlichen Teil bei Assuan. Die Sommermonate hingegen sind sehr heiß, hier erreichen die Temperaturen im Norden 31 Grad Celsius und im Süden 41 Grad Celsius in Assuan. Im Landesinneren kann in den Monaten März, April, Mai und Juni der Sandsturm Chamsin für Verwüstung sorgen.

Aufgrund der sehr niedrigen Luftfeuchtigkeit sind die heißen Temperaturen dennoch gut zu ertragen. Zudem sorgt das Rote Meer bzw. das Mittelmeer für die nötige Abkühlung.

Das Klima auf der Sinai-Halbinsel

Die Sinai-Halbinsel mit dem Sinai Gebirge stellt im Klima von Ägypten eine Besonderheit dar. Aufgrund der im Vergleich recht hohen Lage, kann man hier von einem kühlen Winter sprechen. Die Temperaturen können im Winter auf Temperaturen von 12 bis 15 Grad Celsius am Tag und 0 bis 4 Grad Celsius in der Nacht fallen. Die Sommermonate sind dennoch sehr heiß mit Tagesdurchschnittswerten von rund 32 Grad Celsius.

Ein bis Vier Regentage pro Jahr sind die Regel, wobei diese hauptsächlich in den Wintermonaten gemessen werden. Aus all diesen Erkenntnissen lässt sich die beste Reisezeit für ganz Ägypten pauschal auf die Monate von September bis Mai ableiten. Dann sind die Temperaturen im gesamten Land am angenehmsten.