Rotes Meer


Ägypten Rotes Meer Das Rote Meer ist geographisch gesehen ein Nebenmeer des Indischen Ozeans, das sich zwischen Nordafrika und der arabischen Halbinsel befindet. Ebenfalls zum Roten Meer zählen der Golf von Akaba, der Golf von Suez und die Bab al Mandab Meerenge. Jahr für Jahr verbringen Touristen aus aller Welt ihren wohlverdienten Urlaub am Roten Meer, um zu baden, entspannen oder auch um Wassersport auszuüben.

Orte am Roten Meer

Air Sokhna

Air Sokhna ist ein noch eher unbekannter Badeort dieser Region, rund 120 km südlich von Kairo gelegen. Weitläufige Sandstrände und ein traumhaft angelegter 18 Loch Golf Platz prägen Air Sokhna.

Hurghada

Der bekannteste Urlaubsort ist Hurghada. Hier befinden sich ebenfalls langen Sandstrände, die zum Baden einladen. Darüber hinaus ist die Unterwasserwelt rund um Hurghada sehr gut zum Tauchen und Schnorcheln geeignet. Tauchspots und Tauchsafaris werden täglich von Hurghada aus angeboten. Etwas außerhalb vom Stadtzentrum liegt der internationale Flughafen von Hurghada, der als meist frequentiertester des Roten Meeres gilt.

El Gouna

Etwa 20 km nördlich von Hurghada befindet sich die Stadt El Gouna. Dieser Ferienort besticht mit kristallklarem Wasser und einem 10 km langen Sandstrand.

Makadi Bay

30 km südlich von Hurghda liegt die Feriendestination Makadi Bay. Die nahe am Strand liegenden Hausriffs laden auch hier zum Schnorcheln und Tauchen ein.

Safaga

Die Hafenstadt Safaga begeistert Touristen aus aller Welt mit endlos langen Sandstränden. Zudem bietet die Umgebung beste Voraussetzungen für Windsurfer und Segler. Für Tagestauchausflüge lohnen sich die beiden vorgelagerten Riffinseln Tobia Arbaa und Tobia Hamra. Für Sonnenhungrige lohnt es sich einen Ausflug zu den so genannten Schwarzen Sanddünen zu unternehmen.

El Quesir

Hobbyhistoriker und Taucher schätzen die älteste Hafenstadt des Roten Meeres El Quesir. Auch heute noch hat die Stadt nichts von ihrem einstigen Charme verloren, besonders der historische Hafen ist sehr sehenswert.

Marsa Alam

Eine touristisch neu entdeckte Destination ist das Feriengebiet Marsa Alam,das sich gut 250 km südlich von Hurghada befindet. Auch hier lädt die paradiesische Unterwasserwelt zu Tauchgängen ein.

Orte auf der Sinai-Halbinsel

Zwischen dem Golf von Suez und dem Golf von Akaba liegt die Sinai-Halbinsel mit dem touristisch bedeutsamen Gebiet rund um Sharm el Sheikh. Dahab, Nuweiba und Taba sind weitere Ziele auf der Sinai Halbinsel.

Artenvielfalt und bezaubernde Natur

Hauptkennzeichen aller Regionen sind das türkisblaue Meer und die einzigartige Flora und Fauna. Schildkröten, Spitzhaie, Mantas, Kraken und Spinner Delfine sowie weitere zahlreiche Fischarten machen Tauchgänge so vielfältig. Zudem gibt es zahlreiche Vogelarten am Meer. Unter anderem kann man Strandläufer, Afrikanische Schwarzstörche und Fischadler beobachten.

Neben Tauchen, Schwimmen und Wassersport ausüben kann man auch in Küstennähe hervorragend Golf spielen, Wandern und auch Fahrrad fahren.