Sprache Ägypten


Ägypten Sprache Heute werden in Ägypten je nach Anlass zwei unterschiedliche Varianten des Arabischen gesprochen. Während Hocharabisch selbstverständlich in der Moschee sowie bei offiziellen Anlässen gesprochen wird, ist Ägyptisch-Arabisch die Umgangssprache für das tägliche Leben.

Sprache in den Medien

Auch im Fernsehen kommen beide Sprachen zur Anwendung, die Nachrichten werden auf Hocharabisch ausgestrahlt, während in den meisten Unterhaltungssendungen Ägyptisch-Arabisch gesprochen wird. Da die meisten arabischen Kinofilme in Ägypten gedreht und auch in anderen arabischsprachigen Ländern ohne weitere Bearbeitung gezeigt werden, hat sich das ägyptische Arabisch in der Gestalt des Kairoer Stadtdialektes zur zweiten Koine-Sprache innerhalb der arabischen Welt entwickelt. Arabisch wird mit einer eigenen Schrift von rechts nach links geschrieben.

Arabisch wurde zwischen dem zehnten und dem dreizehnten Jahrhundert in Ägypten eingeführt und hatte das koptische Ägyptisch in der Mitte des siebzehnten Jahrhunderts endgültig verdrängt.

Nubisch

In Südägypten wird als Umgangssprache weiterhin Nubisch gesprochen. Nubisch wird zu den nilosaharanischen Sprachen gerechnet und heute ebenfalls in arabischer Schrift geschrieben. Hierbei handelt es sich jedoch um eine sekundäre Erscheinung, die ursprüngliche Verschriftung dieser Sprache erfolgte in koptischer Schrift. Die älteste uns überlieferte Sprachstufe des Nubischen stammt aus dem Mittelalter.

Die altägyptische Sprache

Die alte ägyptische Sprache ist in erster Linie durch Inschriften bekannt, welche sich zu einem großen Teil innerhalb von Grabanlagen befinden. Ägyptisch ist eine Sprache innerhalb der afroasiatischen Sprachfamilie und am engsten mit Arabisch und Hebräisch verwandt. Die beim Schreiben benutzten Hieroglyphen sind nur teilweise eine Bilderschrift gewesen, sondern kombinierten Schriftzeichen für häufig zu bezeichnende Begriffe mit Silbenzeichen sowie Schriftzeichen für einzelne Laute; des Weiteren existierten auch Schriftzeichen für die Darstellung grammatischer Zusammenhänge. Für das schnellere Schreiben wurde eine Kursivschrift entwickelt, welche das ursprüngliche Bild nur noch erahnen ließen.

Altägyptisch wurde nach und nach durch Demotisch mit einer eigenen Schrift abgelöst, wobei diese Sprachstufe sich in den unterschiedlichen ägyptischen Regionen zu unterschiedlichen Zeiten durchsetzte. Vom dritten bis zum siebzehnten nachchristlichen Jahrhundert war Koptisch der zentrale ägyptische Dialekt. In der koptischen christlichen Kirche kommt die koptische Sprache auch heute noch zur Anwendung. Das koptische Alfabet ähnelt dem griechischen, während der Wortschatz eine kontinuierliche Weiterentwicklung der altägyptischen Sprache darstellt.

Der Tourist

Der Tourist kann sich im heutigen Ägypten in den touristischen Zentren zumeist auch auf Englisch verständigen. Besonders für das Feilschen auf dem Basar sind aber einige Grundkenntnisse der arabischen Sprache nützlich.