Ägypten startet Programm für Charterflüge

Autor: Martina Hilberts - Veröffentlicht am 25. September 2014

 

Ägyptens Regierung sorgt derzeit mit einer Nachricht für Aufsehen, die viele deutsche Touristiker erfreuen dürfte. Um das jüngst gestiegene Wachstum an Einreisezahlen noch stärker zu beschleunigen, kündigte die Regierung in Kairo nun ein neues Incentive-Programm für Charterflüge an.

Mit Hilfe dieses Programms, welches bei einer Auslastung der Maschinen von 40% greift, hofft man am Nil ab 2015 wieder mit mindestens 1,3 Millionen deutschen Urlaubern. Ende 2014 dürften die Einreisezahlen bei knapp einer Million liegen, wird geschätzt. Gleichzeitig hofft Kairo, dass es die Urlauber in Zukunft nicht mehr nur in die berühmten Badeorte wie Hurghada und Sharm El Sheikh zieht,sondern auch wieder nach Kairo, Alexandria. Zudem will man wieder mehr Tagesreisen ins Landesinnere vermitteln, dorthin, wo viele Pyramiden und andere kulturelle Attraktionen zu finden sind.

 

Ägyptens Tourismusindustrie steht noch auf wackligen Beinen

Ägyptens Tourismusbranche steckt aber noch immer in der Krise. Aufgrund der politischen Unruhen in den vergangenen Jahren meiden viele Urlauber Kairo und die Regionen rund um den Nil. „Ägypten ist sicher“, tönt die autokratische Militärregierung, doch diesem Braten will nicht jeder trauen. Ägypten will nun mit neuen Projekten verloren gegangenes Vertrauen in die Stabilität des Landes zurückgewinnen. So soll die touristische Infrastruktur ausgebaut werden, vor allem auch am Mittelmeer. Dort müsse die Zahl der Hotelbetten deutlich erhöht werden, so der für den Tourismus zuständige Minister.