Ägyptisches Pfund auf Rekordtief – Ägypten Urlaub so günstig wie nie

Autor: Harald von Thierse - Veröffentlicht am 4. Januar 2013

Das Ägyptische Pfund (EGP) wird derzeit so günstig wie noch nie mit dem Dollar und dem Euro gehandelt. Anfang Januar 2013 erhielt man für 1$ ungefähr 6,38 Ägyptische Pfund und für 1€ gab es 8,38 EGP.

Hauptgrund für diesen tiefen Wert des Ägpytischen Pfunds sind neue Bestimmungen der Ägyptischen Zentralbank für den Devisenverkauf. Die Regierung hat bereits die Devisenausfuhr begrenzt, um größeren Kapitalabfluss zu verhindern.
Ein weiterer Grund sind die anhaltenden Unruhen und politische Instabilität im Land, welche Investoren sowie Touristen verschrecken. Diese weichen vermehrt auf andere Länder aus.

Kreditwürdigkeit auf dem Niveau Griechenlands

So ist es wenig verwunderlich, dass die Kreditwürdigkeit des Landes von führenden Ratingagenturen ungefähr auf dem Niveau von Griechenland angesetzt wird. Verhandlungen zwischen Ägypten und dem Internationalen Währungsfonds sind ebenfalls aufgrund der Unruhen im Land ins Stocken geraten. Daher ist die wirtschaftliche Zukunft des Landes derzeit ungewiß, auch wenn die amtierende Regierung dies abwiegelt und auf eine baldige Erholung der wirtschaftlichen Situation setzt.

Urlauber kriegen einiges für ihr Geld

Für Urlauber die jetzt nach Ägypten reisen wollen, bedeutet dies natürlich, dass sie für ihr Geld einiges an Gegenwert geboten bekommen. Die touristischen Zentren gelten nach wie vor als sicher und so könnte es für den einen oder anderen Urlauber durchaus interessant sein, eine Reise nach Ägypten zu buchen.

Einen Wechselkursrechner für aktuellste Umrechnungswerte finden Sie hier.