Äyptische Strände für jeden Geschmack

Autor: Martina Hilberts - Veröffentlicht am 15. September 2011

 

Ägypten ist eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland, doch das Land ist groß und wo kann man dort am besten seine Hobbies ausleben? Im Moment ist der Urlaub dort im Vergleich zu anderen Ländern günstig. Es werden immer mehr künstliche Ferienwelten gebaut, um den verschiedenen Urlaubern immer mehr zu bieten. Das Angebot reicht vom Tauchen und Kitesurfen bishin zum Golfspielen.

Das komplette Jahr über Sonne, warmes Wasser, geringe Anreisezeit und ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis, dass zeichnet dieses Land aus und ist somit seit langer Zeit für Anbieter der Verkaufsliebling. Um das rote Meer, welches als Mittelpunkt des Tourismus bekannt ist, wurden viele neue Feriendomizile aus der Erde gezogen und nach einer politischen Umstrukturierung seit Anfang des Jahres, erwachten die Gebiete zum Baden wieder zum neuen Leben.

Vor 30 Jahren war Hurghada die erste Gegend in Ägypten die sich dem Badetourismus widmete. Auch heute noch ist der ehemalige Fischerort ein beliebtes Ziel. So gibt es dort mehrere Taucherstände die um die Gunst der Touristen wetteifern, Surfschulen die Surfbretter verleihen und viele Reisebüros die verschiedene Ausflüge im Umkreis des Dorfes anbieten.

Neue Einkaufspromenaden und Fußgängerzonen wurden gebaut in denen sich Cafés und Lädchen tummeln. Die Clubs und Kneipen beeindrucken in dem späten Abendstunden die Touristen mit ihrem vielfältigem Programm. Das alles verbunden mit einem ansprechenden Ägyptenflair, ist günstig und erlebnisreich zugleich und sein Geld wert.