Alexandria und Kairo äußerst beliebt bei US-Touristen

Autor: Martina Hilberts - Veröffentlicht am 14. August 2010

Kairo und Alexandria stehen bei Ägypten-Touristen aus den USA hoch im Kurs. Dies konnte einer Umfrage des amerikanischen Fachmagazins „Travel und Leisure“ entnommen werden, in deren Rahmen Kairo in der Kategorie

„Afrika und Naher Osten“ den fünften Platz belegte. Auch die Stadt Alexandria, die ihres Zeichens auf Platz 8 wiederzufinden ist, kann sich nicht über mangelnde Beliebtheit beklagen.

Neben Kreuzfahrten auf dem Nil, den Anlaufpunkten Luxor und Assuan, sowie dem klassischen Badeurlaub am Roten Meer und Mittelmeer zählen Städtereisen nach Kairo und Alexandria zu den zwei wichtigsten Standbeinen des ägyptischen Tourismus. Kairo kann somit nicht nur auf seinen Titel als Hauptstadt stützen, sondern dank den Pyramiden von Gizeh, zahlreichen Moscheen und bedeutsamen historischen Bauwerken auf eine hohe Dichte an historischen Sehenswürdigkeiten verweisen.

Alexandria, mit seiner traumhaften Lage am Mittelmeer, wird vor allem von Kreuzfahrt-Touristen gerne als Zwischenstopp genutzt. Den ersten Platz des Ratings in der Kategorie „Afrika und Naher Osten“ hat übrigens Jerusalem eingenommen.