Flugverkehr: Erste Teheran-Kairo-Flugverbindung seit 30 Jahren

Autor: Martina Hilberts - Veröffentlicht am 8. Oktober 2010

Nach über 30 Jahren nehmen Ägypten und der Iran erstmals eine direkte Flugverbindung zwischen den jeweiligen Hauptstädten auf. Reisende haben somit die Möglichkeit, auf eine direkte Route zwischen Kairo und Teheran zurückzugreifen. Wöchentlich soll diese mit rund 28 Flügen bedient werden, so die Mitteilung des ägyptischen Ministeriums für Luftfahrt.

Selbiges teilte dieses zu Beginn dieser Woche mit. Die neugetroffene Vereibarung zwischen beiden Ländern, so der Sprecher des ägyptischen Außenministeriums Hosam Zaki, stärke zudem gegenwärtig bestehende wirtschaftliche Beziehungen. Ungeachtet der unterschiedlichen politischen Situationen beider Länder, gebe es wirtschaftliche Interessen, die ungeachtet ebendieser Differenz keinen Abbruch erfahren haben. Die politischen Verbindungen Ägyptens und des Iran seien hingegen ein anderes Thema. Wie offiziellen Berichten entnommen werden konnte, sei vorerst keine Aussicht auf die Auflockerung der politischen Differenzen zu erwarten.

Darüber hinaus sei man noch nicht im Bilde darüber, wann genau der Jungfernflug der neugeschaffenen Iran-Ägypten-Flugverbindung stattfinden werde. Dieser werde übrigens den ersten Teheran-Kairo-Direktflug seit dem Jahre 1979 dastellen. Beide Länder, also der Iran sowie Ägypten, befinden sich in einem gegenseitigen Konflikt. Es bestehen zahlreiche Themen, darunter der Friedensprozess im Nahen Osten, in deren Rahmen es nicht gelungen ist, einen gesunden Konsens zu erreichen. Auch die Verbindung zu Israel und den USA gehöre zu diesen Streitpunkten.