Historische Nil-Hotels in Sanierungsplan aufgenommen

Autor: Martina Hilberts - Veröffentlicht am 28. November 2010

Der Tourismus Ägyptens kann bereits seit mehreren Jahren auf rege Popularität verweisen. So war Ägypten bereits in der Mitte des 19. Jahrhunderts, also vor etwa 150 Jahren, als Reiseland bekannt und geschätzt. Insbesondere die Kreuzfahrten auf dem Nil waren es, die dem aufblühenden Tourismus des Pharaonen-Landes zu rascher Beliebtheit verhalfen. Und auch heute erfreuen sich Nilkreuzfahrten, bevorzugt auf der Route Assuan-Luxor, allergrößter Beliebtheit.

In Anbetracht dieser langen Tourismus-Tradition erscheint es keineswegs verwunderlich, dass noch heute zahlreiche Überbleibsel aus den Jungferntagen des Tourismus existieren, darunter auch einige Hotels, die nun neu aufleben sollen. Die veralteten Unterkünfte sollen nun in das Programm der staatlichen Egypt General Company for Tourism and Hotels (EGOTH) aufgenommen werden, und unter der Marke „Historic Hotels of Egypt“ zu neuer Beliebtheit gelangen. Zuvor werden aufwändige Renovierungs- und Modernisierungsarbeiten von Nöten sein, um die Unterkünfte gemäß der aktuellen Tourismus-Standards zu gestalten. Drei der insgesamt neun Gasthäuser befinden sich in Luxor und Assuan.

Hierunter fällt das Luxor Hotel und das Sofitel Old Winter Palace (Baujahr 1886) in der Touristenstadt Luxor sowie das Old Cataract Hotel (Baujahr 1899) in Assuan. Im Rahmen der Renovierungsarbeiten wolle man den historischen Charme der Unterkünfte erhalten. Ein Verkauf an ausländische Investoren werde nicht beabsichtigt, jedoch hoffe man auf zahlreiche Teilhaber aus dem Ausland, so die EGOTH. Bis zum Jahr 2013 soll die Modernisierung, zu deren Verwirklichung rund 368 Millionen US-Dollar eingesetzt werden sollen, abgeschlossen sein.