Husni Mubarak stellt sich zur Wiederwahl

Autor: Martina Hilberts - Veröffentlicht am 24. Oktober 2010

Mitteilungen der Regierungspartei zufolge, beabsichtigt der gegenwärtige Präsident Ägyptens Husni Mubarak, sich für das kommende Jahr zur Wiederwahl aufstellen zu lassen. Wie der ranghohe PND-Vertreter Ali el Dine Hilal der Nachrichtenagentur AFP in Kairo mitteilt, sei Mubarak der Kandidat der Nationaldemokratischen Partei, kurz PND, für die kommende Präsidentschaftswahl im Jahr 2011.

So stimme die Kandidatur des 82-jährigen Mubarak vollkommen mit dem „Willen der Parteiführung“ überein. Bis zum jetzigen Zeitpunkt konnten dem prädestinierten Präsidenten noch keine Auskünfte über eine erneute Amtszeit abgerungen werden. Auch die Nationaldemokratische Partei verließ in der Vergangenheit immer wieder verlauten, dass man sich erst ab kommendem Jahr für einen potenziellen Kandidaten Gedanken machen wolle. Mubarak regiert Ägypten bereits seit dem Jahre 1981. In Anbetracht seiner nachlassenden Gesundheit wurde in jüngster Vergangenheit immer häufiger Stimmen laut, die seinen Sohn Gamal als potenziellen Nachfolger propagierten.

Erst im März dieses Jahres musste sich Mubarak einer Gallenblasen-Operation unterziehen, die ihres Zeichens in Deutschland, genauer in Heidelberg, durchgeführt wurde. In Ägypten selbst wird der bedenkliche Gesundheitszustand Mubaraks eher zurückhaltend behandelt. Die Parlamentswahlen in Ägypten sind übrigens für den 28. November angesetzt.