Islamisches Museum Kairo wiedereröffnet

Autor: Martina Hilberts - Veröffentlicht am 18. August 2010

Mitteilungen örtlicher Medien zufolge, hat der ägyptische Präsident Hosni Mubarak, das aufgrund von Renovierungsarbeiten längerfristig geschlossene Islamische Museum Kairo der Öffentlichkeit am vergangenen Samstag erneut zugänglich gemacht.

Das Museum zählt aufgrund seiner rund 100.000 Exponate zu den bedeutendsten Institutionen im Bereich islamistischer Kultur und Kunst. Unter den bedeutsamsten Ausstellungsstücken befindet sich unter anderem der vergoldete Schlüssel zur Kaaba in Mekka sowie eine antike Denar-Münze. Letztere stammt aus der Frühzeit des Islams.

Des Weiteren offeriert das Museum seinem Besucher einen Blick auf äußerst seltene Textilien, Glas- und Kristallgegenstände, deren Vorkommen weltweit äußerst beschränkt ist. Auch Statuen und antike Holzarbeiten gehören zum Repertoire des Museums.