Keine Kandidatur in Ägypten für Favoriten

Autor: Martina Hilberts - Veröffentlicht am 18. April 2012

Aufgrund der ägyptischen Wahlkommission dürfen mehrere Top-Kandidaten nicht an der Präsidentenwahl zum höchsten Amt nicht teilnehmen. Diese Nachricht kam gestern Abend vom ägyptischen Staatsfernsehen.

Die Gründe des Ausschlusses einiger Kandidaten sind formellen Ursprungs. Gegen die Disqualifikation legten mehrere Betroffene Einspruch ein. Eine Gruppe aus 5 Richtern prüfte den Einspruch und kam zu dem Ergebnis, dass die Einsprüche nicht gerechtfertigt seien und somit ist die Qualifikation noch gültig ist.

Die finalen Kandidaten für die Präsidentenwahl stehen am 26. April fest und werden dann auch bekannt gegeben. Die Wahl erstreckt sich dann über einen Zeitraum von zwei Tagen und sollte es zu keiner absoluten Mehrheit kommen wird am 16. Juni eine weitere Stichwahl stattfinden.