Kunstdiebstahl in Kairo: Van-Gogh-Gemälde bereits nach zwei Stunden sichergestellt

Autor: Martina Hilberts - Veröffentlicht am 24. August 2010

Berichten des ägyptischen Kulturministers Faruk Hosni konnte entnommen werden, dass Kunstdiebe dem Kairoer Museum ein Van-Gogh-Gemälde im Wert von 50 Millionen Dollar entwendeten. Kurz nach Öffnung des Museums, die am Samstagvormittag stattfand, wurde das Stillleben einer weißen Vase mit Mohnblumen gestohlen, so der Kulturminister.

Der Verlust war jedoch von sehr kurzfristiger Natur: Bereits wenige Stunden nach dem Vorfall konnte der Minister Entwarnung geben. Der Polizei sei es nämlich gelungen, zwei Italiener, beim Versuch das Bild aus dem Land zu bringen, am Kairoer Flughafen festzunehmen. Zuvor benachrichtigte man die Behörden der Flug- und Seehäfen, um ebendiese Transportwege zu sperren.

Übrigens war dies nicht der erste Versuch, das Stillleben Van-Goghs zu entwenden. Bereits im Jahre 1978 gelang es zwei Kunstdieben, das Gemälde zu stehlen. Dieses wurde erst zwei Jahre nach dem Diebstahl in Kuwait wiederentdeckt.