Lange Kreuzfahrten auf dem Nil sind wieder möglich

Autor: Marc Bohländer - Veröffentlicht am 30. August 2012

Lange 18 Jahre hat es gedauert, nun ist es wieder soweit: Nilkreuzfahrten nach Luxor sind wieder aus beiden Richtungen kommend möglich. Sowohl von Kairo im Norden als auch von Assuan im Süden lässt sich Luxor wieder auf dem Nil ansteuern. In der Touristenhochburg Luxor wurde der Meilenstein mit einer großen Zeremonie gefeiert.

„Schlüssel zum touristischen Aufschwung“

Das erste Kreuzfahrtschiff aus der ägyptischen Hauptstadt Kairo ist für „Abercrombie & Kent“ unterwegs gewesen, berichtet „Touristik Aktuell“. Damit sei der Beweis erbracht, dass die Strecke auf dem längstem Fluss der Erde wieder ohne Probleme zu bewältigen ist. „Die Wiederherstellung der Sicherheit ist der Schlüssel zu einem Aufschwung des Tourismus in Ägypten”, konstatierte Tourismusminister Hischam Sasu. „Alle Kreuzfahrten werden in Zusammenarbeit mit dem Innenministerium gesichert.” Der Minister wohnte auch der Ankunft des Schiffes mit deutschen Urlaubern aus der anderen Richtung bei. Am 21. August war der Phoenix-Kreuzer „Club Vision“ in Assuan losgefahren. Nach einem Aufenthalt in Luxor geht es momentan weiter nach Kairo. Die „Club Vision“ verfügt über 21 Kabinen und wird vier Reisen unternehmen.

„Nile Vision“ ab Oktober

Ab Oktober setzt man die doppelt so große „Nile Vision“ ein, heißt es. Auch andere Veranstalter haben die Langstrecke wieder im Portfolio. „Touristik Aktuell“ prognostiziert der Route aber erst ab dem kommenden Jahr einen großen Erfolg. Kreuzfahrten auf dem Nil sind ein wichtiger Bestandteil des ägyptischen Tourismus. 1994 war die Strecke aus Angst vor Terrorismus gesperrt worden, danach machten Sandbänke eine Passage unmöglich.