Mövenpick expandiert in Ägypten

Autor: Marc Bohländer - Veröffentlicht am 8. März 2012

Mövenpick Hotels & Resorts vertraut auf den ägyptischen Tourismus und expandiert. Dies wird anhand von drei neuen Resorts am Roten Meer und fünf neuen Nil-Kreuzfahrtschiffen deutlich, die das Unternehmen zukünftig zusätzlich in Ägypten betreibt. Damit spreche man der Tourismusdestination großes Vertrauen aus, heißt es in einer Pressemeldung des Unternehmens.

Die internationale Hotelgruppe zählt spätestens jetzt zu den wichtigsten Anbietern im aktuellen Partnerland der Internationalen Tourismus-Börse (ITB). Zudem wurde bekannt, dass ab sofort die historische Yacht „Misr“ unter der Mövenpick-Flagge fährt. Das Schiff zählte einst zum Besitz des ägyptischen Königs Farouk. Die drei neuen Häuser von Mövenpick Hotels & Resorts befinden sich in Hurghada, Sharm El Sheikh und in Abu Soma. Roger Kacou, Senior Vice President Africa bei Mövenpick Hotels & Resorts, berichtet: „Wir haben seit 1975 eine lange und erfolgreiche Geschichte in Ägypten. Wir betreiben 18 Hotels, Resorts und Nil-Kreuzfahrtschiffe. Die heutige Ankündigung ist ein wichtiger Schritt in unserer dynamischen Expansion und demonstriert unsere Bindung und unser Vertrauen in den Tourismus Ägyptens.“

 

Das Mövenpick Resort Hurghada verfügt über 252 großzügige Zimmer und Suiten. Das am 8. April öffnende Mövenpick Resort Sharm El Sheikh – Naama Bay beherbergt 298 Zimmer und vier Villen mit privaten Pools sowie fünf hoteleigene Strände. Im Mövenpick Resort Abu Soma werden sogar 424 Zimmer bezugfertig gemacht. Die Mövenpick Nil-Flotte wird ab Oktober 2012 von den Schiffen „Misr“, M/S „Sun Ray“, der „Darakum“, der „Hamees“ und der „Feddya“ komplettiert.