Sicherheitshinweise für Touristen in Ägypten

Autor: Martina Hilberts - Veröffentlicht am 4. Oktober 2011

Wenn sie nach Ägypten reisen möchten, sollten sie die Reisen bis auf weiteres auf Alexandria, die Touristenzentren in Nordägypten (Luxor, Assuan), Kairo, die am Roten Meer befindlichen Urlaubsgebiete und die Touristentouren in der Schwarzen und Weißen Wüste beschränken.

Reisenden wird empfohlen die Medienberichte in Ägypten aufmerksam zu verfolgen und den Demonstranten großräumig aus dem Weg zu gehen. Insbesondere gilt dies für die urbanen Zentren, ganz besonders für das Gebiet um den Tahrir-Platz und das Fernsehgebäude in Kairo, wo es in der letzten Zeit immer wieder zu gewalttätigen Ausschreitungen gekommen ist. Es ist leider zu gezielten Übergriffen gegen Ausländer gekommen, nachdem der Präsident Mubarak zurückgetreten ist. Bei dem Zusammenstoß zwischen Demonstranten und den Sicherheitskräften ist es zu Toten und Verletzen gekommen. Seit dem 15.Juni 2011 wurde die Ausgangssperre nach Ägyptischen Daten erlassen. Wir Raten Ihnen nicht in Gebiete zu verreisen, die nicht hinreichend durch wirksame Polizei- oder Militärpräsenz geschützt wird. Von Reise- und Minibussen raten wir Ihnen ab, da wegen dem riskanten Fahrverhaltens eine erhöhte Unfallgefahr gegeben ist. Auf Fährschiffen sind keine internationalen Sicherheitsstandarts gegeben deswegen sollte man sich davon fernhalten. Im großen und ganzen kann man nach Ägypten immernoch schön verreisen, allerdings lieber in geschützte Orte.