Tuifly beabsichtigt neue Route Zweibrücken-Hurgharda

Autor: Martina Hilberts - Veröffentlicht am 1. Oktober 2010

Die Fluggesellschaft Tuifly erweitert sein Flugangebot ab Zweibrücken und beabsichtigt, im kommenden Sommer fünf weitere Flüge pro Woche anbieten zu können. So werden in Zukunft auch Flüge nach Kos, Teneriffa oder das ägyptische Hurgharda von Zweibrücken ausgehend möglich sein.

Dann soll auch die spanische Touristeninsel Mallorca im Repertoire des Flughafens enthalten sein und täglich angeflogen werden. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet die geplante Ausweitung des Flugprogramms eine Steigerung um etwa 40 Prozent. So wird sich im Rahmen des nächsten Sommers die Zahl der wöchentlichen Flugfrequenzen auf insgesamt 18 erhöhen. Um das neugewonnene Flugmaß bewältigen zu können, wird TUI eine Maschine fest am Flughafen Zweibrücken stationieren.

Der Flottenchef der Fluggesellschaft Tuifly, Jörg Schönefeld, und der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck haben sich in der Mitte des vergangenen Monats am Flughafen Zweibrücken zusammengefunden, um eine Flugmaschine zu taufen. Die Maschine, ihres Zeichens eine Boeing 737-800, trägt nun den Namen „Rheinland-Pfalz“. Mit dieser Namensgebung wolle man indirekt für das deutsche Bundesland werben. Somit wird die „Rheinland-Pfalz“ zu einem fliegenden Botschafter des besagten Bundeslandes.