Urlaub Ägypten: Vor Reiseantritt Impfschutz erneuern lassen

Autor: Martina Hilberts - Veröffentlicht am 1. Oktober 2010

Das Robert-Koch-Institut legt Ägypten-Reisenden nahe, sich vor Reiseantritt die empfohlenen Impfungen verabreichen zu lassen. Darüber hinaus solle man sich auch über die landestypische Lebensmittel- und Trinkwasserhygiene informieren, um im Rahmen des Urlaubes kein Risiko einzugehen.

Für Urlauber, die mit dem Gedanken spielen, ihren Urlaub in Ägypten zu verbringen, ist es also unerlässlich, sich im Vorfeld über die entsprechenden Reise-Impfungen zu informieren. Vorerst müsse man jedoch vor Urlaubsantritt überprüfen, ob sich die Standardimpfungen für Erwachsene und Kinder auf dem aktuellen Stand befinden. Ein Gang zum Hausarzt ist somit unerlässlich. Abgesehen hiervon, kann sich der Urlaubsplanende auch direkt beim Robert-Koch-Institut darüber informieren, welche Impfungen von Nöten sind, um den Ägyptenurlaub unbeschadet genießen zu können.

Auch beim Auswärtigen Amt lassen sich entsprechende Informationen einholen. Dieses legt Urlaubern vor allem nahe, sich gegen Hepatits A, Polio sowie Masern, Mumps und Röteln impfen zu lassen. Darüber hinaus empfiehlt sich, im Hinblick auf einen längeren Aufenthalt im Urlaubsland, ein Impfschutz gegen Meningokokkenmeningitis, Hepatits B, Tollwut sowie Typhus.