Urlaub: Vor Reiseantritt Formalitäten prüfen

Autor: Martina Hilberts - Veröffentlicht am 15. September 2010

Wer stressfrei in den Ägypten-Urlaub starten möchte, sollte vor dem eigentlichen Antritt der Reise die notwendigen Formalien erfüllen. Beispielsweise gilt es zu beachten, dass bei jeder Einreise in das beliebte Urlaubsland ein Visum von Nöten ist. Der Reisende verfügt über verschiedene Wege, diese Einreiseerlaubnis zu erhalten.

Beispielsweise kann er sich an die Ägyptische Botschaft wenden, die beispielsweise in Berlin zu finden ist. Darüber hinaus ist auch das Generalkonsulat in Frankfurt am Main dazu berechtigt, Deutschen Urlaubern entsprechende Visa auszustellen. Eine weitere Vertretung dieses Amtes ist auch in der Hansestadt Hamburg zu finden. Preislich beläuft sich die Ausstellung eines Visums auf etwa 22 Euro. Wem vor Reiseantritt die Zeit dazu fehlt diese Ämter aufzusuchen, kann sich das Visum auch nach der Einreise in Ägypten ausstellen lassen.

Gegen eine Zahlung von 15 US-Dollar erhält der Reisende am Flughafen in Kairo die Einreiseerlaubnis, deren Gültigkeitszeitraum sich auf einen gesamten Monat beläuft. Neben einem Visum muss der Urlauber zudem über einen Reisepass, einen vorläufigen Reisepass oder einen gültigen Personalausweis verfügen, um problemlos Einreisen zu können. Hierbei gilt es zu beachten, dass diese Unterlagen noch zwei Monate über den Zeitpunkt der Reise hinaus Gültigkeit besitzen müssen. Diese Regelung trifft auch auf die Unterlagen von Kindern und Jugendlichen zu. Vorläufige Reisepässe werden von den ägyptischen Ämtern jedoch nicht anerkannt.