Vor 90 Jahren wurde das Grab des Pharao Tutanchamun entdeckt

Autor: Marc Bohländer - Veröffentlicht am 10. Mai 2012

Der britische Ägyptologe Howard Carter entdeckte 1922, also vor 90 Jahren, die Grabkammer des Pharaos Tutanchamun. Zudem wäre der Forscher am 9. Mai 138 Jahre alt geworden. Die Internetsuchmaschine Google ehrte den Wissenschaftler und den Fund nun mit einem sogenannten „Doodle“. Das besondere an dem Fund war die Tatsache, dass das Grab nahezu vollständig intakt gefunden wurde.

Google Doodle

Der Doodle von Google geht wie schon in vielen Fällen zuvor als Hommage an die berühmte Persönlichkeit. Zu Ehren von Howard Carter wurde das Startseiten-Logo der Suchmaschine angepasst. Dies berichten „Der Westen“ sowie „meinungsbildung.com“. Carter bemerkte damals, dass man das Grab bereits mindestens zweimal in der Antike geöffnet hatte. Der Ägyptologe und sein Team fanden insgesamt über 5.000 Gegenstände in der Grabkammer von Tutanchamun. Der bekannteste Fund dürfte wohl die Totenmaske des Pharaos sein. Das Ägyptische Museum in der Hauptstadt Kairo stelle heute die meisten Dinge aus. Das Google Doodle zeigte den Entdecker im Schein einer Lampe vor dem Sarkophag inmitten mehrerer Skulpturen. Per einfachem Klick öffnete sich die Google-Suche zu Howard Carter.

Das Tal der Könige

Das Tal der Könige bei Luxor ist heute eine der Top-Reisedestinationen in Ägypten. Die Bauwerke liegen inmitten der Wüste und werden jedes Jahr von tausenden Touristen besucht. Die uralten Bauwerke beherbergen noch immer die Mumie des Pharaos sowie den Sarkophag. Howard Carter besuchte im Dezember 1917 das Tal der Könige um eine Reihe von Kurzgrabungen zu koordinieren. Fünf Jahre später machte er den größten Fund aller Zeiten. Sein Glaube daran, dass das Gebiet noch lange nicht archäologisch erschöpft war, wurde belohnt. Das Grab Tutanchamuns beherbergte insgesamt rund zwei Tonnen Gold.