Assuan-Staudamm


Ägypten ist bekannt als das Land der Pyramiden und Pharaonen. Doch darüber hinaus kann man hier noch etliche andere Bauwerke bestaunen; eines der imposantesten ist sicherlich der Assuan-Staudamm. Dieser befindet sich etwa 13 Kilometer von der Stadt Assuan entfernt und wird auch während Kreuzfahrten auf dem Nil in der Regel besichtigt.

Drittgrößter Stausee der Erde

Der größte Strom des Landes, der Nil, wird mithilfe des Assuan-Staudammes zum Nassersee gestaut. Dieser Stausee ist mit einer Gesamtfläche von etwa 6.000 Quadratkilometern der drittgrößte der Erde.

Aussicht vom Assuan Staudamm
Der Nassersee

Der Bau des Staudamms

Gebaut wurde der Assuan-Staudamm in den Jahren von 1960 bis 1971, bereits Ende des 19. Jahrhunderts aber wurde durch einen englischen Ingenieur eine Staumauer errichtet, welche Hochwasser vermeiden sollte. Diese wurde schließlich beim Bau in den 70er-Jahren mit einer neuen Mauer etwa sieben Kilometer entfernt ergänzt.

Mehr als 30.000 Arbeiter waren am Bau des Assuan-Staudammes beteiligt; die meisten kamen übrigens aus der damaligen Sowjetunion. Leider verloren auch etwa 400 Bauarbeiter bei den gefährlichen Arbeiten ihr Leben. Der Bau brachte jedoch nicht nur Vorteile mit sich; jahrhundertealte Baudenkmäler gerieten durch ihn in Gefahr. Letztendlich mussten 24 Bauwerke mühevoll umgesetzt werden, um den Bau realisieren zu können, darunter der berühmte Abu Simbel. Doch nicht nur Bauwerke wurden versetzt, auch mehr als 100.000 Menschen mussten umgesiedelt werden. Insgesamt kostete der Bau circa 2,2 Milliarden Euro.

Der Bau des Assuan-Staudammes hatte übrigens mehrere Gründe. Einerseits sollte die Landwirtschaft durch eine bessere Bewässerung angekurbelt werden, zum Anderen sollte die Schiffbarkeit des Nils verbessert werden und so einen wirtschaftlichen Aufschwung herbeiführen. Auch Strom sollte mithilfe des Assuan-Staudammes erzeugt werden.

Video: Die Aussicht vom Assuan Staudamm

Wichtige Daten

Mit seinen beachtlichen Ausmaßen von 3,6 Kilometern Länge und einer Höhe von 111 Metern ist er einer der größten der Welt und ein wahres Wunderwerk der Technik. Touristen bietet sich bei einem Blick von der Staumauer ein grandioser Anblick. Ein besonders beliebtes Fotomotiv ist das Betondenkmal in Form einer Lotusblüte, welches sich am westlichen Ende des Staudammes befindet und ein Symbol für die Freundschaft zwischen Russland und Ägypten ist. Hier befindet sich zudem eine Aussichtsplattform in 74 Metern Höhe – von dieser haben Touristen den besten Blick sowohl über den See als auch über den Staudamm.

Standort Assuan-Staudamm