Pompejussäule


Eine berühmte Sehenswürdigkeit in Alexandria ist die Pompejussäule. Sie ist eine Triumphsäule und wurde vermutlich 279 zu Ehren von Kaiser Diokletian errichtet.

Die Geschichte der Säule

Sie trägt den Namen Pompejussäule nach dem römischen Feldherrn Gnaeus Pompeius Magnus, der als erbitterter Gegenspieler Gaius Iulius Caesars bekannt ist. Angeblich wurde sie über dem Grab von Pompeius errichtet, nachdem Caesar den abgeschlagenen Kopf seines Feindes in Alexandria bestatten ließ. Es existiert aber ein anderes Grab des Pompeius, das als wahrscheinlicher angesehen wird. Die Namensgebung ist also eigentlich falsch, wurde aber nicht mehr abgeändert.

Wo sich die Säule befindet

Die Säule befindet sich im Südwesten der Innenstadt Alexandrias und liegt zwischen dem See Mariut und dem Mittelmeer. Sie erhebt sich auf einer Anhöhe, die von Schutt, Architekturfragmenten und antiken Mauerresten bedeckt ist. Die Triumphsäule ragt über den Überresten des Serapeums von Alexandria. Ganz in der Nähe kann man die Katakomben und einen arabischen Friedhof entdecken.

Das Serapeum

Das Serapeum ist eine Tempelanlage, die der Gottheit Serapis geweiht wurde. Serapis ist ein ägyptisch-hellenistischer Gott, der in Verbindung mit Apis zum Gott Osiris wurde. Serapis erschien meist in der Form eines Stiers und galt als Fruchtbarkeits- und Heilgott.

Das Serapeum wurde im Jahr 391 aufgrund blutiger Auseinandersetzungen zwischen Christen und Nichtchristen zerstört. Der Bischof von Alexandrien, Theophilus I., hatte alle nichtchristlichen Feiertage zu Arbeitstagen erklärt und alle heidnischen Tempel schließen lassen und sie in christliche Kirchen umzuwandeln versucht. Daraufhin hatten sich einige Nichtchristen im Serapeum verschanzt und Christen gekreuzigt. Das war für Kaiser Theodosius der Anlass, die Tempelanlage zerstören zu lassen.

Die Pompejussäule blieb von der Zerstörung unberührt, weil die Christen vermuteten, sie sei zu Ehren des Pompeius errichtet worden. So erhielt sie ihren Namen, der gewährleistete, dass sie auch heute noch in ihrer ursprünglichen Form bewundert werden kann.

Daten zur Säule

Sie hat, einschließlich ihres korinthischen Kapitells, eine Höhe von ca. 27 Metern und ist somit die größte freistehende Triumphsäule des römischen Reiches außerhalb der beiden Hauptstädte Rom und Konstantinopel. Der Säulenschaft allein ist knapp 21 Meter hoch, und hat an seiner Basis einen Durchmesser von 2,71 Metern. Er besteht aus rotem Assuangranit und hat ein geschätztes Gewicht von 285 Tonnen. Der rote Assuangranit wird auch Rosengranit genannt und wurde unter anderem auch zum Bau des Serapeums, der Cheopspyramide und eines alten Staudamms bei Assuan benutzt.

Wer also einen Urlaub in Ägypten verbringt, sollte es sich auf keinen Fall entgehen lassen, einen Ausflug zu dieser geschichtsträchtigen Triumphsäule zu unternehmen und sich vom größten antiken Baudenkmal der Stadt faszinieren zu lassen.

Standort Pompejussäule