Segeln Ägypten


Wer an Ägypten denkt, verbindet das Land im ersten Moment vermutlich mit einem Badeurlaub oder berühmten kulturellen Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise den Pyramiden. Aber auch für Segler ist Ägypten mit seiner fast 3.000 Kilometer langen Küstenlinie ein spannendes und lohnenswertes Ziel.

Die beliebtesten Segelgegenden

Einige der beliebtesten Segelgegenden befinden sich direkt am Roten Meer, das über das ganze Jahr hinweg eine konstant hohe Temperatur und gute Wetterbedingungen aufweist. Der oft malerisch schöne Küstenstreifen macht das Segeln hier zu einem Vergnügen. Besonders beliebt sind zum Segeln die auch bei Badeurlaubern bekannten Gegenden um Hurghada und El Gouna. Auch in der Nähe von Dahab und Sharm El-Sheikh, die sich beide auf der sogenannten Sinai-Halbinsel befinden, wird man das ganze Jahr über viele Segler antreffen. Ein anderer beliebter Segelspot ist Port Ghalib, das sich in der Nähe des Ferienortes Marsa Alam befindet.

Segelschulen in Ägypten

Überall in den oben genannten Orten findet man viele verschiedene Segelschulen, die in den meisten Fällen sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene ein interessantes Programm anbieten, bei dem man entweder seine Segelfähigkeiten verbessern kann oder sich schöne Boote und natürlich auch das Zubehör dazu mieten kann. Normalerweise finden sich auch recht kurzfristig noch Termine für einen Segelkurs, so dass man die Kurse sowohl im Voraus als auch spontan im Urlaub selbst noch buchen kann. Bucht man Kurse oder Boote direkt im Voraus, kann man oft von Kooperationen zwischen den Segelschulen und in der Nähe ansässigen Hotels profitieren, die entweder direkte Transfers zu den Schulen, günstigere Preise oder auch sonstige Specials wie beispielsweise gratis Getränke in der Schule anbieten.

Geheimtipps

Wer zum Segeln Orte abseits der von Touristen frequentierten Gebiete am Roten Meer sucht, findet auch an der Mittelmeerküste von Ägypten hervorragende Bedingungen für den Segelsport. Hier treffen sich Segler insbesondere rund um Alexandria zu ausgedehnten Segelturns. Auch der Nil, der ganz Ägypten auf einer Länge von fast 7.000 Kilometern durchfließt, ist ein lohnenswertes Ziel für Segler. Dieser Fluss stellt auch im modernen Ägypten noch die sprichwörtliche Lebensader des Landes dar, denn er sorgt dafür, dass in dem ansonsten weitestgehend aus Wüsten bestehenden Staat ein fruchtbarer Streifen Land entsteht, der durch die jährlichen Hochwasser garantiert wird. Entlang des Nils befinden sich daher die meisten der historisch bedeutenden Stätten von Ägypten, hier kann man während dem Segeln viele reizvolle Besichtigungstouren durchführen.