Entlockt ein Roboter den Pyramiden ihre letzten Geheimnisse?

Autor: Nicole Sälzle - Veröffentlicht am 22. März 2019

Die ägyptischen Pyramiden sind kaum zu übersehen und als eines der sieben Weltwunder wurden die Pyramiden von Gizeh auch schon ausführlich erforscht. Sie bergen aber immer noch ihre Geheimnisse, die man ihnen nun mit einem Mini-Roboter entlocken möchte.

Kamel vor den Pyramiden
Kamel vor den Pyramiden.

Selbst nach Jahrzehnten der Forschung geben die Pyramiden den Forschern weiterhin Rätsel auf. Insbesondere die Pyramiden von Gizeh haben es den Wissenschaftlern angetan und dort konzentriert sich ihr Hauptaugenmerk auf die Cheops-Pyramide.

Schon in der Vergangenheit versuchte man immer wieder, der Pyramide ihre Geheimnisse zu entlocken, doch vor allem an einem schmalen Schacht scheiterte es wieder und wieder. Schächte wie dieser werden bislang für Luftschächte gehalten und ziehen sich durch das gesamte Innere der Pyramide – somit könnten Forscher durch die Nutzung dieser auch erfahren, was sich in Kammern befindet, die anderweitig nicht zugänglich sind.

Mini-Roboter im Inneren der Pyramide

Ein Forscherteam von der Universität in Leeds hat deshalb einen Roboter entwickelt, der dank modernster Technik die Luftschächte entlang kriechen kann, um so hinter das Mysterium der Pyramiden zu gelangen.

Getauft wurde der Mini-Roboter auf den Namen Djedi und wenn alles hinhaut, wie es sich die Forscher erhoffen, könnten möglicherweise noch weitere versteckte Räume und Kammern entdeckt werden, die sich bislang ihrem Zugriff entzogen hatten.

Hergestellt wurde Djedi, ein äußerst hochpreisiges Projekt, hauptsächlich mit dem 3D-Drucker und ausgestattet ist er mit Kameras sowie einem Ultraschallgerät zur Bestimmung der Dichte der Wände.