Kreuzfahrten auf dem Nil bei Touristen wieder begehrter

Autor: Nicole Sälzle - Veröffentlicht am 10. Oktober 2018

Erneut gibt es positive Meldungen aus der Reisebranche in Ägypten zu verlauten. Kreuzfahrten werden wieder beliebter und spülen so Geld in die Kassen.

Kreuzfahrt auf dem Nil
Ägypten verzeichnet Buchungsplus bei Nilkreuzfahrten.

In den vergangenen Jahren hatte man in Ägypten durchaus zu kämpfen. 2011 nahm alles seinen Anfang, als der Arabische Frühling stattfand. Seit dieser Revolution gingen die Touristenzahlen zurück und stellten Ägypten vor ein Problem: das Land musste sich überlegen, wie es trotz aller politischer Turbulenzen die Urlauber von sich überzeugen konnte, um weiterhin von den Einnahmen aus dem Tourismus zu profitieren.

Im aktuellen Jahr verbesserte sich die Situation wieder und das spürt man auch bei den Kreuzfahrten. Wie mehrere Quellen, darunter die dpa, berichten, sollen sich derzeit mehr als 100 Kreuzfahrtschiffe auf dem Nil in Betrieb befinden. Diese Aussage geht auf den Reiseveranstalter FTI aus München zurück, der vor Ort ebenfalls kräftig vertreten ist.

Nilkreuzfahrten boomen wieder

Zeitweise seien es in den Jahren seit 2011 gerade mal 30 Kreuzfahrtschiffe gewesen, die die Touristen zu den beliebten Sehenswürdigkeiten entlang des Nils gefahren hätten. Doch die mageren Jahre scheinen vorbei zu sein. Allein FTI will im Winter 2018/19 mit 20 Kreuzfahrtschiffen vertreten sein und erklärt, dass man ein Buchungsplus von 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet hätte.

Besonders beliebt seien bei den Urlaubern im Moment aber Kombinationen aus Badeurlaub am Roten Meer und Kultururlaub. Der klassischen, einwöchigen Reise nach Luxor oder Assuan kehren die Touristen aber offenbar dennoch nicht den Rücken. Auch diese Reiseart sei weiterhin äußerst beliebt – und das mittlerweile wieder zunehmend.